Die Schweiz war, ist und wird niemals neutral sein.

Diesem Irrglauben geben sich sehr viele vor allem rechtsorientierte Menschen immer noch hin. Doch dann muss man mir erklären, was man genau unter Neutral versteht, denn:

  1. Der Schweizer als Söldner: Früher waren die Schweizer die Top-Söldner Europas. Sie liessen sich gerne ausmieten um Kriege zu führen. Ist die Einstellung: «Mir egal wen ich Kille, Hauptsache Kohle» neutral?
  2. Das Bankgeheimnis: Da die Schweiz ausser gut ausgebildeten Fachkräften keine natürlichen Ressourcen für den Export hat, musste was anderes her. Eben besagtes Bankgeheimnis. Ist die Einstellung: «Mir egal welcher Terrorist, Diktator oder Völkermörder dadurch geschützt wird, Hauptsache die Kohle kommt rein» neutral?
  3. Die Schweiz als Waffenschieber: Obwohl die Schweiz offiziell noch nie ein Gewehr in Kriegsgebiete geliefert hat, so laufen doch unzählige dieser Geschäfte über uns. Die Schweiz hat schon noch nie eine Waffe verschoben, dafür die Einzelteile und die Bauanleitung dazu. Wo ist der Unterschied? Ist die Einstellung: «Egal wer gekillt wird, Hauptsache wir machen Umsatz« neutral?

In meinen Augen war, ist und wird die Schweiz nie neutral sein. Rechtspopulisten halten die Neutralität hoch im Irrglauben, die Schweiz könne unabhängig vom Ausland existieren. Andere Politiker allen voran der Bundesrat halten die Neutralität hoch als Ausrede, sich nicht in Internationale Angelegenheiten einmischen zu müssen.

Ich bin Schweizer. Ich liebe mein Land. Aber dazu gehört auch ehrlich zu sein und die Dinge so zu sehen wie sie sind. Neutral ist heute nicht mehr möglich und das ist auch nicht weiter schlimm. Im 21. Jahrhundert gibt es nicht nur die Schweiz sondern die Schweiz als Teil der Welt. Alte Zöpfe (Neutralität’s-Irrglaube, Bankgeheimnis etc.) gehören abgeschnitten damit unser Land Zukunft hat.

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production