Der 11. März 2011 hat alles verändert.

15'400 Tote, 8'100 Vermisste, 90'000 noch heute Obadachlose, 120'000 Arbeitslose.... Die Berichte über Fukushima sind in den Medien nicht mehr prominent positioniert. Meistens, und wenn überhaupt, unten links. Trotzdem: Der 11. März 2011 hat, ähnlich wie der 11. September 2001, die Welt entscheidend verändert.

Und was machen wir: Wir diskutieren darüber, ob wir dieser Wirklichkeit noch ausweichen können und leisten uns den Luxus Zeitungen und TV-Formate zu füllen mit Worst Case Szenarien ohne Kernkraft.

Die Entscheidung für die Kernenergie war ein gewaltiger Irrtum der nicht mehr zu korrigieren ist. Der Ausstieg ist deshalb der einzige Weg.

11 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Energie»

zurück zum Seitenanfang