Religionsfreiheit muss für alle gelten: auch für verfolgte Christen, weltweit die grösste Gruppe aller aus religiösen Gründen Verfolgten.

„Religionsfreiheit für alle“, lautet ein zentrales Wahlkampfthema der EVP. Jeder Mensch soll seine Religion frei wählen, ausüben, bekennen und wechseln können. Dies muss die Schweiz unmissverständlich einfordern gegenüber Staaten, in denen Christen verfolgt werden. In der Schweiz wehrt sich die EVP gegen die zunehmende Ablehnung alles Christlichen: sei es in der Schule, im Beruf oder in der Gesellschaft allgemein.

33 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.