Das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter soll eine Symbiose sein. Die Interessen beider Seiten müssen gleichermassen gewahrt werden.

Sinnvoll dazu ist ein sehr liberales Mietrecht, das die Anliegen beider Seiten respektiert und sowenig wie möglich reguliert. Der Vermieter muss ausreichend Profit aus den Wohnungen schlagen können, dass sich seine Investition und sein Risiko auszahlt, er muss vor Mietnomaden und notorischen Zahlungsverweigerern geschützt werden. Für den Mieter ist die Wohnung seine Heimat, die einen besonderen Schutz vor Willkür verdient. Beide Seiten profitieren aber bei gutem Verhältnis gegenseitig voneinander.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Wohnen»

zurück zum Seitenanfang