Alternativ könnte man auch bevölkerungsreiche Kantone aufteilen

Bevorzugen würde ich natürlich die Zusammenlegung kleinerer Kantone. Doch das werden diese als Profiteure des Systems niemals einsehen. Deshalb sollte man eine Drohkulisse aufbauen:

Aus Zürich alleine könnte man zwanzig (20!) Kantone machen und jeder einzelne dieser Sub-Zürich Kantone wäre mit je 65'000 Einwohner (1.3 Mio / 20 Kt = 65'000) noch immer grösser als sechs (6!) reale Kantone (nämlich: AR, NW, GL, UR, OW und AI).
Auch aus Bern und der Waadt liessen sich im Handumdrehen nochmals 10 bis 20 "Pseudo-Appenzelle" machen.

So käme Zürich, Bern und die Waadt auf die ihnen gebührenden Standesstimmen... Ob das den Kleinen besser gefällt?

Utopie beiseite: Ich ärgere mich einfach, dass in der Schweiz der übertriebene Regionen- und Minderheitenschutz immer auf Kosten der Grossen geht. Auch die Grossen haben das Recht auf proportionale Vertretung!

18 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Ständerat»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production