Fertig Schmusekurs mit der SVP. Keine Allianz bei den Ständeratswahlen zwischen FDP und SVP.

Die FDP Zürich erteilt der SVP eine Absage für ein Päckli mit Ständeratskandidat Blocher. Richtig. Der Tagi mag von einer Blocher Phobie reden, doch da liegt er falsch. Wer heute von der FDP nicht zur SVP wechselte, ist im Kern ein Liberaler und Liberale halten nichts von:

  • Minarett-Verboten, weil sie die Trennung zwischen Kirche und Staat aufheben.
  • Ausschaffungsinitiativen, weil Sie Menschen unterschiedlich bestrafen.
  • "Demokratische" Einbürgerungen, weil wir fair mit unseren Mitbürgern umgehen wollen.

Und wir brauchen auch keinen Ex-Unternehmer, der bereit ist, unsere Wirtschaft kaputtzumachen, nur damit er ins Stöckli kommt.

Keine Allianz mit der SVP ist eine Absage an eine rechtsnationale und konservative Grundeinstellung und destruktive Wirtschaftspolitik.

Bravo FDP-Zürich.

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production