Wann beginnt der Atom-Ausstieg? Jetzt! Mühleberg und Beznau müssen vom Netz da sie ungenügend Erdbeben geschützt sind.

20'000Menschen setzten gestern ein Zeichen für den Atomausstieg. Wann soll er beginnen? Die ENSI (Überwachungsbehörde) verlangte aufgrund des Fukushima-GAU von den Schweizer AKW Betreibern dass sie Notmassnahmen treffen. Es soll für den Notfall (Erdbeben im Schweizer Masstab!) genügend Notkühlwasser und Borsäure plus nötigen Rohrleitungen gelagert werden. Diese Notlager bestehen noch nicht. Weshalb wurde das Notlager gefordert? Weil die AKW ungenügend gegen Erdbeben geschützt sind eine Erkentniss welche im Fall Beznau bereits im Betriebsbewilligungsverfahren 2004 und bei Mühleberg im Gutachten der ENSI von 2007 bestätigt wurde. Seit dieser Zeit ist klar dass ein Erdbeben zum Gau führen kann da in Beznau 17 Betriebs und Notstandssysteme einem Erbeben nicht standhalten in Beznau sind es 20. Die ENSI gibt nun den AKW-Betreibern Zeit sich zu überlegen wie sie die 40 jährigen Reaktoren (Beznau1 1969, Beznau 2 1971, Mühleberg 1972) nachrüsten wollen. In der Zwischenzeit betreiben wir AKW welche einem Erdbeben nicht standhalten, dies obwohl jede Wahrscheinlichkeitsrechung besagt ein Erdbeben mit einer berechneten Wahrscheinlichkeit von 1:10000 Jahren kann sich auch Morgen ereigenen. Nehmen wir den Schutz der Bevölkerung ernst müssen die Altreaktoren Morgen vom Netz!

2 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Atomenergie»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production