Verschiedene Faktoren müssen wir jetzt anpacken! Es gibt einiges zu tun wenn wir nicht in einem Dilemma enden wollen!

Ganz klar ist die Zuwanderung ein Problem mittlerweile. Da müssen wir gegensteuern aus meiner Sicht. Doch wie eh und je brauchen wir aber auch unsere Migranten. Durch die Zuwanderung ist ja das Problem entstanden dass wir nun zuwenig Wohnraum haben für die Zuwanderer. Das wiederum treibt die Mieten in die Höhe was wiederum negativ sich auswirkt. Wie wir das schnell in den Griff kriegen müssen wir flankierende Massnahmen ergreiffen!
Und wie Willi Utzinger schön schreibt, wir MÜSSEN uns nun mit diesem Thema intensiv beschäftigen! Ebenso nicht aus den Augen zu verlieren sind die Löhne! Es werden ja bereits da und dort Kontrollen gemacht und das scheint mir nötig, damit wir dem Lohndumping entgegentreten!

Weiter geht's dann noch mit den Mindestlöhnen, der Einheitskrankenkasse und dem Atomausstieg. Das wir aussteigen müssen ist ganz klar. Nun müssen wir so schnell als möglich Szenarien erarbeiten für die Zukunft die auch sinnvoll sind. Abfall wird es immer geben aber es sind alle Alternativen sicherlich weniger gefährlich und schädlicher als die Atomabfälle, mit denen man nicht mal weiss wohin, niemand will sie und trotzdem wollen viele noch nicht die Augen öffnen und weiter Richtung AKW's arbeiten. Das verstehe ich nicht!

  1. Atomausstieg
  2. Zuwanderung

3.Mindestlöhne und

  1. Einheitskrankenkasse

Ich hoffe auf eine intensive aber konstruktive Arbeit in den Bereichen und das auch hoffentlich Parteiübergreifend.

Mit solidarischen Grüssen
J.P. Lips

1 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang