Der SVP nachplappern wäre das Dümmste, was die SP machen könnte.

Einfach wie die SVP die AusländerInnen als Sündenböcke für all unsere Probleme hinzustellen, wäre reiner Selbstmord und würde weder Lösungen für irgendwelche Probleme, noch der SP auch nur eine einzige Wählerstimme bringen.
Am Besten mit den Immigranten haben es definitiv nicht die Länder, die die abscheulichsten Ausländergesetze und höchsten Einwanderungshürden haben, sondern die, die mit ihren Immigranten zusammenarbeiten, statt sie nur ausnutzen (wie das die SVP will).
Ausländer brauchen weder mehr Strom, als schweizer Bürger (ich glaube die teuren Villen von Vasella & Co. sind weitaus strombedürftiger, als ein heruntergekommener Wohnblock in Zürich Seebach, wo ein Duzend Immigrantenfamilien wohnen), noch sind sie auf gleichem finanziellen Niveau krimineller. Da wir uns aber weigern, ihnen vernünftige (und vernünftig bezahlte) Arbeit zu geben, sind sie viel mehr, als der schweizer Durchschnitt, mit finanziellen, sozialen und anderen Problemen konfrontiert. Und das sind die Gründe, warum ein Mensch kriminell wird, ganz egal, ob Schweizer oder nicht.
Die Lügen der SVP nachzuplappern verschlimmert die Situation darum nur noch. Aktive Integration, statt Ausgrenzung, oder eben, miteinander, statt gegeneinander, so löst man Probleme! Für Alle, statt für Wenige, das ist SP-Politik!

3 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang