Fertig mit "Politik im Säli"! Wir Demokraten organisieren uns übers Internet.

Die Demokratische Partei war vor allem im ausgehenden 19. Jahrhundert und vor dem zweiten Weltkrieg in einigen Kantonen eine bedeutende Kraft. Danach verlor sie an Bedeutung und ging 1971 im Kanton Zürich mit der FDP zusammen, in Graubünden und Glarus fusionierten BGB und DP zur SVP.

Einige wenige Ortssektionen widersetzten sich dem lange Zeit, doch letztlich blieb nur in Dietikon eine Sektion, die aber auch ums Überleben kämpfte.

Als Liberaler, der es bei der FDP schwer hatte, habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Demokratische Partei wieder aufzubauen. Mit einem komplett neuen Parteiprogramm und der Idee, das Parteileben über die Internetplattform http://www.dpdietikon.ch zu organisieren, also mehrheitlich auf dröge Parteiveranstaltungen zu verzichten und stattdessen mit der Zeit zu gehen, hat die Sektion Dietikon den Neustart gewagt.

Die Demokratische Partei versteht sich als Anwalt des leistungsbereiten Mittelstands und wendet sich an alle mündigen Bürger, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und staatliche Bevormundung ablehnt. Mehr dazu gibts auf unserer Homepage.

Ich würde mich freuen, von Leuten zu hören, welchen diese Idee gefällt, die die Parteiziele teilen und die sich zutrauen, in ihrer Gemeinde ebenfalls eine Sektion zu gründen. Gerne leisten wir Unterstützung beim Aufbau und transferieren Know-How.

21 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


Mehr zum Thema «Parteien»

zurück zum Seitenanfang
  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production