Was, wenn man einen Strassentunnel mit dem Tiefbahnhof kombinierte? Ein Gemeinschaftsauftrag spart Zeit und Kosten. Ja zur Stadtbahn!

Die Tunnellinie aus dem Tiefenbahnhof läuft unter dem Seebecken hindurch nach Ebikon.

Der von den Grünen vorgeschlagene Strassentunnel folgt somit praktisch der gleichen Linie zum Löwenplatz und nach Ebikon.

Wäre es nicht möglich, eine zusätzliche Röhre parallel zum Bahntunnel zu bauen, welche für den Strassenverkehr reserviert ist?

Bei Kombination beider Projekte könnten meiner Meinung nach massiv Kosten gespart werden.
Ausserdem würden bei einer gleichzeitiger Realisierung eines Strassen- und Bahntunnels baustellenbedingte Beeinträchtigungen der Natur und der Luzerner Bevölkerung minimiert.

Bei Beginn des Strassentunnels am Bundesplatz bestände zudem die theoretische Möglichkeit, das Parkhaus Bahnhof unterirdisch direkt ans Strassennetz anzuschließen, was den Verkehr um den Bahnhof zusätzlich entlasten würde und dem MIV einen bequemeren Zugang zum KKL und den Zügen böte.

Eine Stadtbahn wäre wünschenswert, insbesondere auf der Linie 1 Kriens-Luzern HB-Maihof.

PS: Ich befasse mich erst seit kurzem mit dem diskutierten Thema, dementsprechend werde ich gerne auf etwaige Fehlinterpretationen hingewiesen.

0 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.


zurück zum Seitenanfang