Terrorismus bekämpft man nicht mit einem «Krieg gegen den Terrorismus». «Antiterrormassnahmen» schaden uns mehr als den Terroristen.

Terrorismus bekämpft man am wirksamsten, indem man die sozialen Ursachen angeht, die zur Unzufriedenheit grosser Teile der Bevölkerung führen und in Aggression umschlagen.

Terrorismus im Islam bekämpft man, indem man Demokratiebewegungen in arabischen Ländern stärkt.

Das beste Mittel gegen Terrorismus ist die aktuell laufende Umgestaltung im arabischen Raum.

Das amerikanische Rezept mit dem «Krieg gegen den Terrorismus» heizt Gewalt und Terror an, statt sie zu bekämpfen.

Auch bringen mehr Sicherheitsmassnahmen, Überwachung und Kontrollen wenig, denn ein Terrorist findet immer eine Lücke, die er nutzen kann, um möglichst viel Schaden anzurichten.

All die «Antiterrormassnahmen» schaden uns mehr als den Terroristen, sie schränken uns eine und beengen unsere Bewegungsfreiheit.

22 Kommentare


Diskutieren Sie mit!

Bei Politnetz legen wir Wert auf einen konstruktiven Austausch. Bitte bleiben Sie beim Thema und respektieren Sie andere Personen. Lesen Sie unsere Diskussionsregeln.