Bildung

Wirtschaft

Gesellschaft

Kantonale Volksinitiative «Mehr Qualität – eine Fremdsprache an der Primarschule» vom 21. Mai 2017

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Qualität vor Quantität!»
Verstoss melden |
Mario Z

Bürger
Nein: «Ein fortschrittliches Bildungs­system fördert und ­fordert auch leistungs­starke SchülerInnen. 80% bekunden keine Probleme mit zwei Fremdsprachen.»
Verstoss melden |
Yvonne Bürgin

Politnetz Plus

CVP
Kantons­rätin Zürich
Alle 5 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 60.8% abgelehnt.

Weitere Informationen

Broschüre Kantonale Volksabstimmung Zürich
- - Eine Fremdsprache JA: SVP, EVP, EDU;
- - Eine Fremdsprache Nein: SP, FDP, Grüne, CVP, BDP, AL

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Qualität vor Quantität!»
Verstoss melden |
Mario Z

Bürger
Ja: «http: //www. auto-partei. info/abstimmungs­parolen-und-­wahlempfehlungen/volks­abstimmungen-2017/abstimmung-2017-05-21/»
Verstoss melden |
Daniele Weber

­Leiter Disposition

Nein: «Die Förderung von Englisch und Franz in der Schulkarriere kann nicht früh genug beginnen. Unser Bildungs­system braucht mehr leistungs­orientierte Komponenten.»
Verstoss melden |
Nabi Nabholz

FDP
Gemeinde­legislative Kloten
Nein: «Die von Reformen beinahe überrannten Schulen sollen sich nicht schon wieder reorganisieren müssen.»
Verstoss melden |
Jonas Keller

SP
­Lehrer / Linguist
Nein: «Ein fortschrittliches Bildungs­system fördert und ­fordert auch leistungs­starke SchülerInnen. 80% bekunden keine Probleme mit zwei Fremdsprachen.»
Verstoss melden |
Yvonne Bürgin

Politnetz Plus

CVP
Kantons­rätin Zürich

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

Auto-Partei CVP FDP SP

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production