Strassenverkehr

Verkehr und Infrastruktur

Bundesbeschluss über die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr vom 12. Februar 2017

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Eine sichere und notwendige Investition. Seit 1960 hat sich der Verkehr verfünffacht, womit ein Ausbau unumgänglich ist. Der NAF ist eine gute Lösung dazu.»
Verstoss melden |
Marcel Schenker

SVP
Kantonsrats­kandidat Solothurn
Nein: «An sich ist der NAF eine gute Idee (ähnlich FABI). Jedoch immer noch höhere Gebühren für die Unter- und ­Mittelschichten ist unzumutbar.»
Verstoss melden |
Raffael Sarbach

SP
Schulrats­kandidat Zuzwil
Alle 23 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 61.9% angenommen.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
BDP CVP EVP FDP GLP jf SVP

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
Grüne SP EDU Junge Grüne JUSO SD

SRG-Trendumfrage: Wer stimmt wie?

gfs.bern / 2. Welle der SRG-SSR-Trendbefragung zu den Volksabstimmungen vom 12. Februar 2017 vom Forschungsinstitut gfs.bern

Weitere Informationen

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «für den Erhalt eines funktionierenden Verkehrsnetzes»
Verstoss melden |
Christian Heim

SVP
Gemeinde­legislative Riehen
Ja: «Wer a. ) sagt (FABI), muss b. ) sagen. Gleich lange Spiesse für alle Verkehrsträger. Schluss mit dem Ausspielen gegeneinander.»
Verstoss melden |
Friedrich Müller

CSP
Nichtakademiker
Ja: «Der Nationalstrassenfonds ermöglicht eine nachhaltige Finanzierung der Strasseninfrastruktur. Er schafft gleich lange Spiesse für Strasse und Schiene.»
Verstoss melden |
Joachim Eder

FDP
Ständerat Zug