Öffentlicher Verkehr

Service Public

Staat

Verkehr und Infrastruktur

Beschluss des Kantonsrates über einen Staatsbeitrag an den Bau der Tramverbindung Hardbrücke in Zürich-West vom 30. November 2014

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Der Bahnhof Hardbrücke muss richtig ins Stadtnetz integriert werden.»
Verstoss melden |
Felix Hoesch

Politnetz Plus

SP
Kantonsrat Zürich
Nein: «Aus finanzpolitischen Gründen ist das Tram abzulehnen. Bei jeder Preiserhöhung im ÖV kommt der Aufschrei der Bevölkerung.»
Verstoss melden |
Marco Kiefer

SVP
­Präsident Aufsichts­kommission Zürich-Seebach Zürich -...
Alle 13 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 66% angenommen.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
SP FDP Grüne GLP CVP EVP BDP EDU AL
Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SVP

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Dank kombinierten Tram- und Busspuren bleibt der Verkehrsfluss für den motorisierten Individualverkehr (MIV) gewährleistet.»
Verstoss melden |
Yvonne Bürgin

Politnetz Plus

CVP
Kantons­rätin Zürich
Ja: «Ein Ja bedeutet ökologisch zu denken und den ÖV für die Zukunft zu stärken.»
Verstoss melden |
Marco Fritschi

Politnetz Plus

SP
Geschäfts­leitung SP Bezirk Winterthur
Ja: «Zur Ausbauung des Netzes der Stadt Zürich.»
Verstoss melden |
Ja: «Der Verkehr auf der Hardbrücke braucht grosse Trans­portgefässe.. .»
Verstoss melden |
Sven Sobernheim

GLP
Gemeinde­legislative Zürich - Kreis 11
Ja: «Es ist wichtig gerade im Zentrum und in einem der Entwicklnugsgebiete einen attraktiven ÖV anzubiete. Das Hardbrücketram ist eine wichtige Tagentiallinie»
Verstoss melden |
Res Marti

Kantonsrat Zürich
Ja: «Der Bahnhof Hardbrücke muss richtig ins Stadtnetz integriert werden.»
Verstoss melden |
Felix Hoesch

Politnetz Plus

SP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Für eine sinvolle Ergänzung unseres Tramnetzes!»
Verstoss melden |
Gregori Schmid

GLP
­Mitglied RPK Fällanden
Ja: «Ein sinnvoller Ausbau des ÖVs.»
Verstoss melden |
Samuel Pablo Müller

GLP
Projekt­mitarbeiter Univ. Zürich
Ja: «ÖV geht vor und ist für die Menschen in und um Zürich die umweltverträglichste und speditivste Trans­portmöglichkeit.»
Verstoss melden |
Françoise Bassand

SP
­Vorstand MieterInnen­verband Kanton Zürich
Ja: «Nur mit dem Tram können wir auch zunehmenden Verkehr auf der Hardbrücke ökologisch besser angehen. Und eine Lücke im Tramnetz schliessen.»
Verstoss melden |
Florian Lüthi

GLP
­Mitglied der Schul­kommission für Sonderschulen Stadt Zürich
Ja: «Diese Tramverbindung ist ein wichtiges Teilstück um den ständig zunehmenden Verkehr umwelt- und menschengerecht zu meistern.»
Verstoss melden |
Stefan Bolz

AL
dipl. phil. II, Wirtschafts­informatiker

Nein: «Die neue Tramverbindung ist sinnlos, da der Hardplatz bereits durch Busse erschlossen ist und die neue Verbindung vor allem den Inidividualverkehr einschränkt.»
Verstoss melden |
Andri Silberschmidt

jf
Partei­präsident Jungfreisinnige
Nein: «Aus finanzpolitischen Gründen ist das Tram abzulehnen. Bei jeder Preiserhöhung im ÖV kommt der Aufschrei der Bevölkerung.»
Verstoss melden |
Marco Kiefer

SVP
­Präsident Aufsichts­kommission Zürich-Seebach Zürich -...

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

AL CVP EDU GLP Grüne SP SVP jf

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production