Gastronomie

Steuern

Initiativen

Staat

Wirtschaft

«Schluss mit der MwSt-Diskriminierung des Gastgewerbes!» vom 28. September 2014

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Die Ungleichbehandlung zwischen Take-Away und Restaurant muss zum wohle der Volks­wirtschaft beendet werden. Ein Satz für das Gastrogewerbe egal wo man isst.»
Verstoss melden |
Michael Merkli

Gemeinde­legislative Wettingen
Nein: «Finanzpolitisch äusserst heikel wegen Steuerausfällen. Take Aways zahlen hier wirklich weniger, sind aber oft eh unter der relevanten Mehrwertsteuergrenze.»
Verstoss melden |
Manuel Sahli

Politnetz Plus

AL
Kantonsrat Zürich
Alle 66 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 71.5% abgelehnt.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
EDU MCG SVP

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SP FDP GLP EVP Piraten Grüne

Folgende Parteien haben die Stimmfreigabe beschlossen:
CVP

Weitere Informationen

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «En tant qu'hôtelier je soutiens un oui fort! La discrimination de l'hôtellerie et la restauration doit s'arrêter!»
Verstoss melden |
Xavier Max Etienne

SVP
Hotelier / Reise Büro