Drogen

Wirtschaft

Abstimmungen

Gesundheit

Gesellschaft

Staat

Werbeverbot für Alkohol auf Sportplätzen vom 18. Mai 2014

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Werbung muss grundsätzlich eingeschränkt werden. Bei Sportanlässen soll es um Sport, nicht um Alkohol gehen. Werbung für Gesundheitsrisiken ist unverantwortlich.»
Verstoss melden |
Gelöschter Benutzer

Gelöschter Benutzer

­Student
Nein: «Hier ist gesunder Menschenverstand gefragt und nicht weitere ­Verbote.»
Verstoss melden |
Sven Sobernheim

GLP
Gemeinde­legislative Zürich - Kreis 11
Alle 22 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 62.2% abgelehnt.

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
EDU

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SVP SP FDP Grüne GLP CVP BDP Piraten

Stimmfreigabe:
AL EVP

Weitere Informationen

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Die Hooligan- Gewaltorgien sind meistens auf übermässigen Alkoholkonsum zurückzuführen. Es wäre schizophren, wenn wir dennoch weiterhin Alkoholwerbung dulden.»
Verstoss melden |
Walter Wobmann

SD
med. Lagerist
Ja: «Werbung muss grundsätzlich eingeschränkt werden. Bei Sportanlässen soll es um Sport, nicht um Alkohol gehen. Werbung für Gesundheitsrisiken ist unverantwortlich.»