Steuern

Wohnen

Kantone

Lebensraum

Familie

Gesellschaft

Umwelt

Staat

Volksinitiative «Abschaffung der Liegenschaftssteuer» vom 9. Februar 2014

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Wohneigen­tum darf nicht doppelt besteuert werden.»
Verstoss melden |
Franz Grüter

Politnetz Plus

SVP
Nationalrat Luzern
Nein: «Gemein­de Flühli ist wohl die grösste Verliererin und genau uns trifft es wieder am Gröbstsen... .»
Verstoss melden |
Thalmann-Bieri Vroni

SVP
Kantons­rätin Luzern
Alle 4 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 57.02% angenommen.

Quelle: Kanton Luzern

Alle Informationen zur Abstimmung: Abstimmungszeitung

Wer sagt was? Die offiziellen Parolen

Folgende Parteien empfehlen ein Ja:
SVP FDP BDP

Folgende Parteien empfehlen ein Nein:
SP Grüne CVP GLP EVP

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Wohneigen­tum darf nicht doppelt besteuert werden.»
Verstoss melden |
Franz Grüter

Politnetz Plus

SVP
Nationalrat Luzern
Ja: «Die Liegenschaftssteuer ist ein alter Zopf, die Steuer ist nicht mehr berechtigt, da die Abgaben z. B. für das Abwasser, heute verursachergerecht erhoben werden.»
Verstoss melden |
Adrian Ruch

FDP
Echogruppe Schulhauserweiterung und Sanierung Geuensee

Nein: «In der angespannte Finanzlage ist die Abschaffung der Steuern nicht ideal und bevorzugt Privilegierte in ihrer Situation weiter.»
Verstoss melden |
Lukas Müller

GLP
aktives ­Mitglied Luzern
Nein: «Gemein­de Flühli ist wohl die grösste Verliererin und genau uns trifft es wieder am Gröbstsen... .»
Verstoss melden |
Thalmann-Bieri Vroni

SVP
Kantons­rätin Luzern

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

FDP GLP SVP

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production