Volksinitiative zur Einreichung einer Standesinitiative: «Stopp der Suizidhilfe!» vom 15. Mai 2011

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Das Leben hat Vorrang, vor allem andern.»
Verstoss melden |
Daniel Elsener

EVP
­Vorstand CH Kleinbauern­vereinigung VKMB Schweiz, 1995, Bern
Nein: «Sterbewillige zu zwingen, ihr Leiden bis zum "natürlichen" Tod zu ertragen oder das eigen­e Leben mit Gewalt zu beenden, verletzt Würde und Freiheit des Menschen»
Verstoss melden |
Julia Gerber Rüegg

SP
Kantons­rätin Zürich
Alle 22 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 84.48% abgelehnt.

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Das Leben hat Vorrang, vor allem andern.»
Verstoss melden |
Daniel Elsener

EVP
­Vorstand CH Kleinbauern­vereinigung VKMB Schweiz, 1995, Bern
Ja: «Suizid­hilfe setzt pflegebedürftige Menschen enorm unter Druck. Statt dessen muss palliativ care stärker gefördert werden.»
Verstoss melden |
Markus Schaaf

EVP
Kantonsrat Zürich

Nein: «Selbstentscheidung steht in der Schweiz an erster ­Stelle. Dies soll auch bei Sterbe­hilfe gelten.»
Verstoss melden |
Marco Brunner

Logistiker
Nein: «Religiöse Kreise haben noch nie etwas positives zustandegebracht, darum bemühen sie sich den Menschen und ihren Rechten Knüppel zwischen die Beine zu werfen!»
Verstoss melden |
Nein: «Passive Sterbe­hilfe darf nicht ­kriminalisiert werden,»