Volksinitiative: «Nein zum Sterbetourismus im Kanton Zürich!» vom 15. Mai 2011

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Sterbetouristen kosten den Staat rund 5'000 Franken, einfach mal so nebenher.»
Verstoss melden |
Daniel Elsener

EVP
­Vorstand CH Kleinbauern­vereinigung VKMB Schweiz, 1995, Bern
Nein: «Schon dass die Initianten Sterbe­hilfe mit Tourismus in Verbindung bringen, lässt mich den Kopf schütteln. Zu einem solchen Zynismus kann ich nur Nein sagen.»
Verstoss melden |
Thomas Hartmann

SP
Leitung "So!"-Redaktion Wädenswil
Alle 20 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 78.41% abgelehnt.

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Sterbetouristen kosten den Staat rund 5'000 Franken, einfach mal so nebenher.»
Verstoss melden |
Daniel Elsener

EVP
­Vorstand CH Kleinbauern­vereinigung VKMB Schweiz, 1995, Bern
Ja: «Wenn der organisierte Suizid im Ausland ­verboten ist, muss die Schweiz hier ganz sicher keine Nische anbieten.»
Verstoss melden |
Markus Schaaf

EVP
Kantonsrat Zürich

Nein: «Selbstentscheidung steht in der Schweiz an erster ­Stelle. Dies soll auch bei Sterbe­hilfe gelten.»
Verstoss melden |