Steuergesetz (Änderung vom 30. März 2009; Steuerentlastungen für natürliche Personen) vom 15. Mai 2011

Informationen zur Abstimmung

Ja: «.... weil darin eine Erhöhung der Kinderabzüge vorgesehen ist. So wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter verbessert.»
Verstoss melden |
Barbara Schmid-Federer

CVP
National­rätin Zürich
Nein: «Wir brauchen nicht noch mehr Steuergeschenke für die Allerreichsten, die wohl zu weiteren mass­iven Kürzungen der kantonalen Leistungen führen würden.»
Verstoss melden |
Michael Kraft

SP
Gemeinde­legislative Zürich
Alle 29 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 50.77% abgelehnt.

Quelle: Kanton Zürich

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Damit der Kanton Zürich weiterhin ein Gesundes Steuer­gesetzt hat und Wettbewerbsfähig bleiben kann.»
Verstoss melden |
Marco Brunner

Logistiker
Ja: «2. ­Wahl: Steuerwettbewerb ist gut und richtig, aber steuerliche Entlastung ist bei mittleren und vor allem tiefen Ein­kommen sinnvoller.»