Beitrag über 20 Mio. Franken aus dem Lotteriefonds für den Erweiterungsbau des Schweizerischen Landesmuseums Zürich vom 13. Februar 2011

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Das 1898 eröffnete Landesmuseum Zürich ist Teil des Schweizerischen Nationalmuseums und eine der wichtigsten nationalen Kulturinstitutionen.»
Verstoss melden |
Olivier Barthe

FDP
Gemeinde­legislative Dietikon
Nein: «So wie es ist, ist es gut.»
Verstoss melden |
Bruno Amacker

SVP
Kantonsrat Zürich
Alle 54 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 62.3% angenommen.

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Das 1898 eröffnete Landesmuseum Zürich ist Teil des Schweizerischen Nationalmuseums und eine der wichtigsten nationalen Kulturinstitutionen.»
Verstoss melden |
Olivier Barthe

FDP
Gemeinde­legislative Dietikon
Ja: «Das Landesmuseum bringt auch Zürich einen Mehrwert und der Erweiterungs­bau wird nur zum Teil aus dem Lotteriefonds finanziert.»
Verstoss melden |
Eva Rodi-Heredia

BDP
Familien­frau / Kundenberaterin
Ja: «Eine gute Idee ein bisschen Glueck an alle zu stiften!?»
Verstoss melden |
Ja: «Die Erweiterung ist nötig, damit das Landesmuseum weiterhin über eine zeitgemässe Infrastruktur verfügt. Zudem wird mit dem Ausbau der Stadtraum HB aufgewertet.»
Verstoss melden |
Marcel Müller

FDP
­Präsident FDP Zürich 9
Ja: «Ändert das Leben und die Bedürfnisse, brauchen auch die Gebäude Änderungen. In diesem Fall ist der Vorschlag architektonisch und finanziell angemessen»
Verstoss melden |
Jürg Rauser

Architekt, Baubiologe und Zimmermann
Ja: «Weil damit auch der Kanton Zürich einen wichtigen Beitrag leistet an Bildung, Kultur und Tourismus.»
Verstoss melden |
Peter Anderegg

SP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Das Landesmuseum braucht den Platz. Die Stadt braucht das Landesmuseum. Der Park bleibt weitgehend erhalten. Deshalb JA!»
Verstoss melden |
Rolf André Siegenthaler

SVP
Kantonsrat Zürich
Ja: «das landesmuseum erfüllt eine wichtige aufgabe und soll deshalb auch aus dem lotteriefonds mitfinanziert werden»
Verstoss melden |
Nina Schneider

AL
Kreisschulpflege Stadt-Töss Winterthur
Ja: «Da das Geld aus dem Lotteriefond kommt, der genau auch für diesen Zweck (Unterstützung kultureller Institutionen usw. ) errichtet wurde, spricht nix dagegen.»
Verstoss melden |
Manuel Sahli

Politnetz Plus

AL
Kantonsrat Zürich
Ja: «Es wurde bereits entschieden. Nochmals Abstimmen bringt nichts Neues.»
Verstoss melden |
Jörg Mäder

Politnetz Plus

GLP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Stadt und Bund sagten klar JA. Wer einen Erweiterungs­bau in Zürich will, sollte jetzt auch ja zum kantonalen Beitrag sagen.»
Verstoss melden |
Balthasar Glättli

Nationalrat Zürich
Ja: «weil ich ein attraktives, modernes Landesmuseum in nächster Nähe zum ÖV haben will»
Verstoss melden |
Katharina Weibel

FDP
Kantons­rätin Zürich
Ja: «Auch in Zürich müssen grosse Würfe eine Realisierungs­chance haben. Das Landesmuseum braucht Platz und soll an seinem Standort weiter bestehen.»
Verstoss melden |
Felix Hoesch

Politnetz Plus

SP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Das Landesmuseum platzt aus allen Netzen und braucht jetzt endlich anständige Räume für Wechselaus­stellungen und für die vielen Schulklassen und Touristen.»
Verstoss melden |
Ja: «Das Landesmuseum braucht diese Erweiterung. Ein kantonaler Beitrag ist gerechtfertigt, weil Zürich als Standort davon profitiert.»
Verstoss melden |
Benedikt Gschwind

SP
Kantonsrat Zürich 6 und 10
Ja: «Es wurde ja bereits darüber abgestimmt .. .»
Verstoss melden |
Markus Hegi

GLP
­Vorstand Grünliberale & ­Leiter AG SoMe Zürich
Ja: «Damit das Landesmuseum endlich erweitert werden kann.»
Verstoss melden |
Andreas Edelmann

SP
Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Weil es im Landesmuseum sehr eng ist und es wirklich mehr Platz braucht und weil so ein Museum für die Ausbildung ­kommender Generationen wichtig ist.»
Verstoss melden |
Ja: «Ein modernes Museum ist auf mehr Platz angewiesen. Das Landesmuseum darf kein verstaubter Bau aus dem 19. Jahrhundert bleiben.»
Verstoss melden |
Ruedi Lais

SP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Es scheint mir eine rundum gelungene Sache zu sein.»
Verstoss melden |
David Herzog

Interaktionsdesigner
Ja: «Das Landesmuseum hat es verdient, modern angelegte Aus­stellungen durchführen zu können.»
Verstoss melden |
Andreas Burger

Politnetz Plus

SP
Informatiker
Ja: «Über die Architektur des Erweiterungs­baus kann man geteilter Meinung sein. Die Blockierung von gerechtfertigten Beiträgen ist aber sicher der falsche Weg.»
Verstoss melden |
Barbara Schaffner

GLP
Kantons­rätin Zürich
Ja: «Das Landesmuseum ist für Zürich ein grosses kulturelles Plus. Der Beitrag aus dem Lotteriefons unterstützt die vom Bund finanzierte notwendige Erweiterung.»
Verstoss melden |
Nicole Barandun-Gross

CVP
Kantons­rätin Zürich
Ja: «Die Zahlung aus dem Lotteriefond bestätigt, dass es hier um Kultur geht. Davon profitieren wir alle, speziell mit diesem attraktiven Museum direkt beim HB.»
Verstoss melden |
Jacqueline Peter

SP
Projekt­leiterin Lehrpersonen-Weiterbildung
Ja: «Das Geld lieber im Landesmuseum als für irgend welche "kulturelle Zwecke" sonst investieren. Dada-Haus und Schiffkran lassen grüssen.»
Verstoss melden |
Kurt Hüssy

SVP
Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Ich stehe zum Landesmuseum, auch wenn dieses Projekt nicht das Gelbe vom Ei ist.»
Verstoss melden |
Hansruedi Bär

SVP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Das Ausbauprojekt ist ansprechend gut durchdacht, der zusätzliche Aus­stellungs­raum für das Landesmuseum dringend nötig»
Verstoss melden |
Christina Hug

Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Es wurde bereits zweimal abgestimmt. Das reicht!»
Verstoss melden |
Gelöschter Benutzer

Gelöschter Benutzer

Bürger
Ja: «Das Landesmuseum soll attraktiver werden und das Geld aus dem Lotteriefonds ist hier sinnvoll ein­gesetzt.»
Verstoss melden |
Joshua K

­Student
Ja: «Das Landesmuseum präsentiert wichtige Kunstschätze von Zürich, tragt einen wichtigen Beitrag zur Bildung bei und zieht viele Besucher nach Zürich.»
Verstoss melden |
Cédric Schmid

jf
­Präsident FDP Zürich-Schwamendingen
Ja: «Die Initiative wurde bereits angenommen die "Verlierer" versuchen eine bereits angenommene Initiative zu torpedieren»
Verstoss melden |
Ja: «Das Landesmuseum ist eine attraktive und für den Standort Zürich positive Sache. Sie platzt aus allen Näten. Es ist sinnvolle, wenn hier investiert wird.»
Verstoss melden |
Elisabeth Schoch

FDP
Kantonale ­Delegierte Zürich
Ja: «Das Landesmuseum verdient die moderne Erweiterung, die einen zeitgemässen Museumsbetrieb zulässt: Nach der Stadt sollte deshalb jetzt auch der Kanton zustimmen.»
Verstoss melden |
Michael Kraft

SP
Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Das Vorgehen der Initianten ist reine formalistische Zwängerei. Unwürdig.»
Verstoss melden |
Marc Wäckerlin

Politnetz Plus

Grosser Gemeinde­rat Winterthur
Ja: «ein trick»
Verstoss melden |
Ja: «Unabhängig vom Inhalt des Referendums: Das Volk hat bereits entschieden. "Töipele" ist unnötig. Don't feed the trolls.»
Verstoss melden |
Danilo B

Softwareentwickler
Ja: «Das Landesmuseum hat einen Ausbau dringend nötig. Die 20 Millionen Franken sind gut investiertes Geld.»
Verstoss melden |
Emanuel Wyler

SP
Biochemiker
Ja: «Das Schweizer Landesmuseum ist auch ein Teil unserer kulturellen Vielfalt. Auch das Landesmuseum muss unterstützt werden.»
Verstoss melden |
Pascal Bassu

SP
Business Analyst

Nein: «Zu teuer!»
Verstoss melden |
Sophia Würmli

Selbständig
Nein: «Park und Landesmuseum gefallen "as is". Eine unterirdische Erweiterung würde sich zukunftsorientiert harmonisch ans Shopville-Railcity anschliessen.»
Verstoss melden |
Nein: «Zürich braucht diesen wunderschönen Park und das Schloss muss so erhalten bleiben wie es ist.»
Verstoss melden |
Hans Moser

Bürger
Nein: «Der Neubau ist ein architektonischer Fehlgriff - einem anderen Projekt würde ich sehr gerne zustimmen.»
Verstoss melden |
Michael Stöckli

Politnetz Plus

GLP
­Mitglied des ­Wahlbüro Veltheim Winterthur
Nein: «Nicht wegen des Geldes, sondern weil dafür ein Teil des einzigen Parks rund um den Zürcher HB verwendet wird! Das Museum könnte beim HB auch unter den Boden.»
Verstoss melden |
Thomas Hartmann

SP
Leitung "So!"-Redaktion Wädenswil
Nein: «Wenn die Architektur des Neubaus so super sein soll: Warum denn zeigen die Befürworter in ihrer Werbung immer nur den alten Eingangsturm ?»
Verstoss melden |
Remo Peter

Bürger
Nein: «Keine Zerstörung des Parkensembles durch diese Erweiterung am falschen Ort! Keine Zweckentfremdung von Lotteriefondsgeldern des Kantons für eine Bundesaufgabe!»
Verstoss melden |
Ueli Nagel

Gemeinde­legislative Zürich
Nein: «Der hässliche Erweiterungs­bau in diesem schönen Park wirkt wie eine Faust aufs Auge.»
Verstoss melden |
Nein: «Möge dieser potthässliche Betonerweiterungs­bau keine ­Finanzen finden!»
Verstoss melden |
Daniel M Münger

Betriebs­angestellter
Nein: «Mehr ist nicht immer besser. Zürich ist nicht immer richtig. Lieber einen Ableger des Landesmuseums in jedem Landesteil, anstatt in unserem Park.»
Verstoss melden |
Jacqueline Badran

Politnetz Plus

SP
National­rätin Zürich
Nein: «Das Teil ist zu hässlich für den schönen Park und drin ist viel Juppikacke statt Landesmuseum!»
Verstoss melden |
Bela Gisin

Bürger
Nein: «Wer je vom Neumühlequai über den Platzspitz das Landesmuseum gesehen hat, weiss, was der geplante Neubau zerstören wird, und er wir Nein stimmen!»
Verstoss melden |
Nein: «Der Platzspitz ist in Gefahr - der restaurierte, schöne Park soll für einen unnötigen und hässlichen Bau verschandelt werden.»
Verstoss melden |
Christian Gutekunst

FDP
Rechtsanwalt, dipl. Steuerexperte
Nein: «Die Zerstörung der Ästethik des Platzspitzparks und des "Märchenschlosses" Landesmuseum durch einen kalten Betonklotz ist eine städtebauliche Todsünde!»
Verstoss melden |
Beni Schwarzenbach

GLP
Projekt­leiter
Nein: «Durch den Ausbau würde ein einmaliger zentralst gelegener Naherholungs­park entwertet.»
Verstoss melden |
Ruedi Karrer

Geograf und ­Leiter Jeansmuseum
Nein: «So wie es ist, ist es gut.»
Verstoss melden |
Bruno Amacker

SVP
Kantonsrat Zürich

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

AL BDP CVP FDP GLP Grüne Piraten SP SVP jf

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production