Strassenverkehr

Verkehr und Infrastruktur

Volksinitiative «Mehr fürs Velo» vom 13. Februar 2011

Informationen zur Abstimmung

Ja: «ein mutiges Ziel für eine zukunftsgerechte Mobilität!»
Verstoss melden |
Nico van der Heiden

Politnetz Plus

SP
Grossstadtrat Stadt Luzern
Nein: «Diese Initiative führt viel zu weit und sie ist so nicht umsetzbar - bei aller Sympathie zum Velo.»
Verstoss melden |
Andreas Heer

FDP
Kantonsrat Luzern
Alle 25 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 64.9% abgelehnt.

Quelle: Kanton Luzern

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Das Loch in Buchrain kostet 25 Mio. mehr, da darf's auch "es bitzeli" Mehr fürs Velo sein.»
Verstoss melden |
Jules Gut

GLP
Grossstadtrat Luzern
Ja: «Andernorts gibt es Velowege, bei uns Velostreifen. Andernorts sind gefährliche ­Stellen besonders gesichert, bei uns enden Velostreifen wo es gefährlich wird!»
Verstoss melden |
Ueli Eichholzer

SP
­Mitglied Geschäfts­leitung SP Schwyz
Ja: «Setzten wir auf unsere Stärke - mehr Velo, Tag für Tag!»
Verstoss melden |
Olivier Bucheli

GLP
Cleantech Unter­nehmer und Familien­mann
Ja: «7, 5 km Velowege / Jahr sind zu wenig. Es kann nicht sein, dass jeder Radweg erst auch eine 6m breite Strasse für den MIV braucht.. .»
Verstoss melden |
Urs Brücker

GLP
Kantonsrat Luzern
Ja: «Ich stimme "Ja für mehr Velo", weil das Velo schnell, umweltfreundlich und günstig ist. Es braucht wenig Platz und ist gesund - wenn die Velowege sicher sind.»
Verstoss melden |
Sandor Horvath

GLP
Rechtsanwalt, Ethnologe und PR-Berater
Ja: «Pro Velo. Weil Gesundheitsförderung nicht erst bei der Krankenkasse beginnt und Rehabilitation nicht erst im Spital. Unfälle verhindern, Gesundheit fördern!»
Verstoss melden |
Clemens M. Breitschaft

SP
Kantonsrats-­Kandidat SP Stadt Luzern Stadt Luzern
Ja: «Im Kanton Luzern muss der Langsamverkehr viel stärker gefördeert werden. Lippenbekenntnisse der Bürgerlichen genügen mir nicht mehr.»
Verstoss melden |
Alex Schönenberger

SP
pensionierter Kantonsschul­lehrer
Ja: «Jede Person, die ab und zu aufs Velo umsteigt, entlastet die verstopften Strassen Luzerns - wir Stadtbewohnerinnen und -bewohner danken herzlich!»
Verstoss melden |
Mario Stübi

Politnetz Plus

SP
Gemeinde­legislative Stadt Luzern
Ja: «Damit das CO2-lose Velonetzwert im Kanton vorangetrieben werden kann, ohne auf die Realisierungs­möglichkeit einer Autostrasse warten zu müssen.»
Verstoss melden |
Oskar Mathis

SP
Kantonsrat Luzern
Ja: «ein mutiges Ziel für eine zukunftsgerechte Mobilität!»
Verstoss melden |
Nico van der Heiden

Politnetz Plus

SP
Grossstadtrat Stadt Luzern
Ja: «Das nachhaltigste Fortbewegungs­mittel neben unseren Füssen verdient mehr Einfluss und Aufmerksamkeit. Velofahren ist gesund für uns und für unsere Umwelt.. .»
Verstoss melden |
Pascal Merz

SP
Category ­Manager
Ja: «Städte und Agglomerationen werden vom motorisierten Verkehr entlastet, Schulwege werden sicherer. Mehr fürs Velo heisst mehr Gesundheit und mehr Zukunft!»
Verstoss melden |
Martin Krummenacher

SP
Kantonsrat Luzern
Ja: «Sichere und durchgehende Radwege sind aufgrund der starken Zunahme des motorisierten Verkehrs notwendiger denn je zuvor!»
Verstoss melden |
Hubert Klauser

Politnetz Plus

GLP
Geograph, Software-Entwickler
Ja: «Der Kanton Luzern schläft, wenn es ums Velo geht. Wecken wir ihn auf!»
Verstoss melden |
Priska Lorenz

SP
Kantons­rätin Luzern
Ja: «Das Velo ist die ökologische Alternative. Gerade im städtischen Umfeld kommt man effizient und effektiv sehr schnell sehr weit.»
Verstoss melden |
Monique Frey

Kantonsrat Luzern
Ja: «Velofahren ist umweltfreundlich, gesund und entlastet den Verkehr. Diese Initiative ermöglicht es, den Veloverkehr endlich angemessen zu fördern.»
Verstoss melden |
Ja: «Der Ausbau von Velorouten und Veloab­stellplätzen ist dringend notwendig. Nicht anstatt, aber zusätzlich zu den Autostrassen.»
Verstoss melden |
Gelöschter Benutzer

Gelöschter Benutzer

Bürger
Ja: «Sanfte Mobilität muss gefördert werden. Die Initiative hat nicht nur ökologisch positive Auswirkungen, die sportliche Betätigung hält die Gesellschaft fit!»
Verstoss melden |
Gelöschter Benutzer

Gelöschter Benutzer

Bürger

Nein: «Diese Initiative führt viel zu weit und sie ist so nicht umsetzbar - bei aller Sympathie zum Velo.»
Verstoss melden |
Andreas Heer

FDP
Kantonsrat Luzern
Nein: «Das heutige und geplante Radwegnetz genügt. Die Umsetzung der Initiative ist nicht finanzierbar.»
Verstoss melden |
Angela Lüthold-Sidler

SVP
Kantonsrat Luzern
Nein: «Dazu braucht es kein neues ­Gesetz. Die ­Forderungen sind unverhältnismässig. Luzern macht schon viel fürs Velo.»
Verstoss melden |
Josef Langenegger

FDP
Kantonsrat Luzern
Nein: «Luzern tut bereits sehr viel für die Förderung des Velos. Die ­Forderungen sind erfüllt.»
Verstoss melden |
Susan Widmer

FDP
­Präsidentin FDP Sursee
Nein: «Der Kanton Luzern hat grössere Heraus­forderungen zu prestieren, als Velowege zu bauen und Gesundheitsprogramme zu verordnen. Die Initiative ist realitätsfremd.»
Verstoss melden |
Christian Ineichen

CVP
Amtspartei­präsident Amt Entlebuch
Nein: «Es braucht nicht immer neue ­Gesetze!»
Verstoss melden |
Marcel Zimmermann

SVP
Kantonsrat Luzern
Nein: «Es gibt keinerlei Gründe wieso dem Velo eine Vorzugsrolle mit staatlichen Mass­nahmen und auf Kosten des Steuerzahlers verpasst werden müsste.»
Verstoss melden |
Maurus Zeier

jf
­Präsident Jungfreisinnige

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

CVP FDP GLP Grüne SP SVP jf

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production