Volksinitiative «Für die Ausschaffung krimineller Ausländer (Ausschaffungsinitiative)» vom 28. November 2010

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Ja, ein SPler sagt "Ja", um ein Zeichen zu setzen. Es besteht Handlungs­bedarf.»
Verstoss melden |
Raffael Sarbach

SP
Schulrats­kandidat Zuzwil
Nein: «Weil sie über das Ziel hinausschiesst, Straftaten zur Ausschaffung willkürlich definiert und damit unfair ist. Zudem ist sie Völkerrechtswiedrig.»
Verstoss melden |
Marcel Müller

FDP
­Präsident FDP Zürich 9
Alle 199 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Ja

Die Vorlage wurde mit 52.9% angenommen.

Quelle: Bundeskanzlei

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Oui mais! Ne doit pas s'appliquer à quelqu'un qui est né en Suisse ayant un permis C! Il doit prendre ses responsabilités et payer sa dette à la société Suisse!»
Verstoss melden |
Xavier Max Etienne

SVP
Hotelier / Reise Büro
Ja: «Ja, ein SPler sagt "Ja", um ein Zeichen zu setzen. Es besteht Handlungs­bedarf.»
Verstoss melden |
Raffael Sarbach

SP
Schulrats­kandidat Zuzwil
Ja: «­Gesetzesanpassungen aufgrund des Ausschaffungs­artikels sind flexibler handhabbar als mit dem Gegenvorschlag.»