Gegenvorschlag des Gemeinderats zur Volksinitiative «Rosengarten-Tram» vom 28. November 2010

Informationen zur Abstimmung

Ja: «Der Gegenvorschlag ist eine gute Weiterentwicklung der Initative. ÖV rocks in Zurich. Das ist gut so und muss als Vorbild für den ganzen Kanton Zürich wirken.»
Verstoss melden |
Felix Hoesch

Politnetz Plus

SP
Kantonsrat Zürich
Nein: «Der Gegenvorschlag ist eine Mogelpackung, denn es ist dasselbe wir die Initiative. Hat links-grün etwa Angst vor dem Volk? Nein zur Planungs­leiche!»
Verstoss melden |
Michael Baumer

FDP
Gemeinde­legislative Zürich Kreis 6
Alle 11 Parolen lesen und mitdiskutieren

Resultat

Nein

Die Vorlage wurde mit 63.8% abgelehnt.

Parolen zu dieser Abstimmung

Ja: «Auch gut.»
Verstoss melden |
Emanuel Wyler

SP
Biochemiker
Ja: «Nach endlosen Jahren des "Provisoriums" Rosengartenstrasse hat das Quartier weniger Verkehr und mehr Tram verdient.»
Verstoss melden |
Michael Kraft

SP
Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Der Gegenvorschlag wird dem Lärmschutz besser gerecht und sorgt sich um den Ausweichverkehr.»
Verstoss melden |
Patrick Tscherrig

SP
­Student Politik­wissenschaft
Ja: «Der Gegenvorschlag ist eine gute Weiterentwicklung der Initative. ÖV rocks in Zurich. Das ist gut so und muss als Vorbild für den ganzen Kanton Zürich wirken.»
Verstoss melden |
Felix Hoesch

Politnetz Plus

SP
Kantonsrat Zürich
Ja: «Der GEgenvorschlag beinhaltet auch noch Mass­nahmen zur Verhinderung des Schleichverkehrs.»
Verstoss melden |
Martin Abele

Gemeinde­legislative Zürich
Ja: «Zürich braucht dringend schnelle tangentiale Verbindungen. Und irgednwann müssen die diversen Umfahrungen Nutzen in den Quartieren bringen.»
Verstoss melden |
Andreas Burger

Politnetz Plus

SP
Informatiker
Ja: «Günstiger, umfassender und besser als die Initiative: Der Gegenvorschlag gibt den Startschuss zur Tram-Planung, zusätzlich für sofort Busspuren und Lärmschutz.»
Verstoss melden |
Balthasar Glättli

Nationalrat Zürich
Ja: «Zürich Nord und Zürich West zu verbinden ist ein wichtiges Unterfangen - das Rosengarten Tram hilft!»
Verstoss melden |
Thomas Bruderer

Politnetz Plus

Software Entwickler

Nein: «2 Fahrspuren einer Hauptdurchgangsachse stehlen und keine Alternative für Autos heisst Schleichverkehr durch die Quartiere. Tram schieben gilt auch hier. Bravo!»
Verstoss melden |
Hansruedi Bär

SVP
Kantonsrat Zürich
Nein: «Der Gegenvorschlag ist eine Mogelpackung, denn es ist dasselbe wir die Initiative. Hat links-grün etwa Angst vor dem Volk? Nein zur Planungs­leiche!»
Verstoss melden |
Michael Baumer

FDP
Gemeinde­legislative Zürich Kreis 6
Nein: «Weil auch der Gegenvorschlag keine Lösung für den Autoverkehr vorsieht. Somit werden die Autos in die Quartiere verdrängt und die Umwelt zusätzlich belastet.»
Verstoss melden |
Marcel Müller

FDP
­Präsident FDP Zürich 9

Mitdiskutieren

Beitrag schreiben

Wer stimmt wie? Und warum?

Anzahl Parolen:

Wie unterscheiden sich die Parteien?

FDP Grüne Parteilos SP SVP

Wie unterscheiden sich die Kantone?



Eine Frage des Geschlechts?

Female Nur Frauen anzeigen
Male Nur Männer anzeigen


  • Copyright © Politnetz AG 2009–2017
  • Impressum
Release: production